Ausbildung zum amnanda Therapeuten


Die amnanda Kur an andere weitergeben zu dürfen, war für viele Menschen ein Bedürfnis, nachdem sie an sich selbst die wunderbaren Wirkungen erlebt haben.

Baba Ramdas hat sein Einverständnis dazu gegeben, weitere amnanda Therapeuten auszubilden, jedoch nur unter der Voraussetzung, dass die Ausbildung kostenfrei bleiben muss. Damit hat er dafür gesorgt, dass sie wie ein Geschenk entgegen genommen werden kann, das mit vorbehaltloser Liebe gegeben wird.

Jeder, der sich ausbilden lässt, erfährt seine eigene amnanda Kur im Rahmen dieser Ausbildung in einer Gruppe und zahlt wie ein Klient nur für die Ölbehandlung 65 EUR, für die Tees ca. 10 EUR im Monat und für die Skin Tinktur 7,90 EUR.

Die Ausbildung wird ausschließlich durchgeführt von dazu berechtigten Trainern, die von Karin Pammé ausgebildet wurden.

Ablauf der Ausbildung zum amnanda Therapeuten

Ebenso wie die amnanda Kur beinhaltet auch die Ausbildung 12 Ölbehandlungen. In kleinen Gruppen von 5 bis 6 Teilnehmern trifft man sich ein Jahr lang einmal im Monat für ca. 7 Stunden. In dieser Zeit ist Raum für intensiven Erfahrungsaustausch, für Lernen und Bewusstwerdung, was für ein großes Instrument diese Kur ist und wie individuell der Prozess jedes einzelnen sich zeigt.

Die Ölauftragungen finden in der Gruppe statt und ab dem 3. Treffen werden alle Teilnehmer herangeführt, diese Behandlungen selbst anzuwenden und zu üben.

Die Ölungen in einer Gruppe unterscheiden sich von den Einzelölungen dadurch, dass sie durch Verweilen über so viele Stunden in dieser intensiven Energie zu Initiationen werden.
Das heisst, jeder Teilnehmer kann das, was er bekommen hat, weitergeben, was bereits nach der ersten Sitzung möglich ist.

Sie möchten amnanda Therapeut werden?

Ich gebe Ihnen gerne Adressen von Ausbildern in Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxemburg, England und Frankreich für eine Ausbildung zum amnanda Therapeuten. Hier können Sie Kontakt aufnehmen.